Werbung

Die Geschichte der Welt humorvoll aufbereitet

Bereits mit seinem Buch "Ich bin dann mal weg" hatte Hape Kerkeling viel Erfolg. Die Serie, die im ZDF ausgestrahlt wurde, knüpft daran an. Humorvoll aber immer auf Tatsachen beruhend, reist Hape durch die Welt und zeigt dem Zuschauer Orte, die Weltgeschichte geschrieben haben. Sei es, dass Herrscher dort lebten oder grausame Ereignisse zur Berühmtheit dieser Stätten beitrugen.

Neben dem Buch ist auch eine Fassung zum Hören erschienen. Auf vier CDs wird die Reise durch die Weltgeschichte von Hape Kerkeling selbst geschildert. Untermalt ist das Ganze durch Musik, die zum jeweiligen Land passt. Neben Ägypten, welches als die Wiege der ersten Kulturen gilt, kann der Hörer auch die Cheopspyramiden oder die Seidenstraße kennenlernen.

In anschaulicher Art und Weise und voller Spannung zieht Hape Kerkeling die Zuhörer in seinen Bann und Zeitgeschichte war noch nie so spannend. Zusammenhänge, die vorher nur als Redewendung bekannt waren, werden unterhaltsam erklärt. So zum Beispiel der Gang nach Canossa, welchen der damalige Kaiser ging, um beim Papst Abbitte für seine Missetaten zu tun.

Die Zusammenhänge der Geschichte alter und neuer Zeit wurden noch nie so klar und einfach erklärt. Ob Alt oder Jung, Schüler oder Rentner, jeder kommt beim Hören auf seine Kosten und er wird bald erkennen, dass Geschichte mindestens so spannend wie ein Kriminalroman sein kann, zumal Hape Kerkeling zwischendurch immer wieder in Rollen schlüpft, die Persönlichkeiten der Vergangenheit zeigen – so zum Beispiel in die Rolle der russischen Zarin Katharina oder des berühmten Franzosen Napoleon. Selbst vor Gorbatschow macht er dabei keinen Halt und auch Iwan der Schreckliche würde über die Ähnlichkeit mit Hape nur staunen.